gnuVocabTrain

gnuVocabTrain 3.0

Schlanker Vokabeltrainer für beliebige Sprachen

Mit gnuVocabTrain trainieren Anwender Vokabeln beliebiger Sprachen. Die kostenlose Software füttert man mit selbst erstellten Vokabellisten. Ganze Beschreibung lesen

Vorteile

  • funktioniert mit jeder beliebigen Sprache Schrift
  • kommt ohne Installation aus
  • Vokabeleditor

Nachteile

  • nichts Erwähnenswertes

Gut
7

Mit gnuVocabTrain trainieren Anwender Vokabeln beliebiger Sprachen. Die kostenlose Software füttert man mit selbst erstellten Vokabellisten.

gnuVocabTrain kommt als JAR-Datei auf den Rechner und setzt die Laufzeitumgebung Java voraus. Beim ersten Start ist die Freeware auf Englisch - Deutsch eingestellt und bringt eine kleine Beispielvokabelliste mit.

Die zu trainierenden Vokabeln muss der Nutzer selbst zusammenstellen. Dazu legt man im integrierten Vokabeleditor von gnuVocabTrain eine Vokabeldatei an. Sonderzeichen wie Umlaute und Buchstaben mit Akzenten oder anderer Schriften fügt man über ein Pop-Up-Fenster ein. Welche zwei Sprachen man üben möchte, spielt für gnuVocabTrain keine Rolle. Für die Abfrage der Vokabeln gibt es verschiedene Einstellungen: So überprüft gnuVocabTrain auf Wunsch Groß- und Kleinschreibung oder ignoriert Umlautfehler. gnuVocabTrain fragt entweder in die eine oder andere Sprachrichtung oder auch durcheinander die Vokabeln ab.

Fazit gnuVocabTrain ist ein übersichtlicher und leicht zu bedienender Vokabeltrainer mit unterschiedlichen Abfragemodi. Dank Nutzung der Java-Laufzeitumgebung kommt das schlanke Programm ohne Installation aus und ist schnell gestartet.

Änderungen

  • Die aktuelle Version bietet eine Import- und Export-Funktion für Vokabellisten und Eingabehilfen für Kyrillisch, Griechisch, Arabisch und Hebräisch.
gnuVocabTrain

Download

gnuVocabTrain 3.0

Nutzer-Kommentare zu gnuVocabTrain

  • katbar

    von katbar

    "performanter Vokabeltrainer für alle Betriebssysteme"

    Ich nutze das Programm schon seit längerem und bin sehr zufrieden. gnuVocabTrain läuft allen Systemen die Java unterstüt... Mehr.

    Getestet am 16. Juni 2011